Blumenkinder

Das Hippie-Musical

 

Bacoo-Pix.deHippies, Gammler, Beatniks! Blumen im Haar, Sit-Ins, Haschisch, Marihuana, LSD! Freie Liebe, Landkommunen und Stadtindianer! Che Guevara auf dem T-Shirt, Frank Zappa auf dem Klo! Kampf dem Establishment, dem Rassismus und dem Vietnam-Krieg! Und vor allem Musik. Musik aus einer Zeit, als Hendrix noch keine Ministerin, sondern ein Gitarrengott und die Stones noch faltenfrei waren! Sie meinen, das ist lange her? Vielleicht, aber es ist noch lange nicht vorbei.

Einer Gruppe junger Menschen droht die Vertreibung aus dem Paradies, in diesem Fall einem alten Straßenbahndepot, um einem Einkaufszentrum Platz zu machen. Da hilft kein Smartphone und kein Google, da muss man sich auf die Zeit der Großeltern besinnen, die Ende der 60-er ein ähnliches Schicksal abwenden konnten, und zwar mit List, drogeninspirierten Höhenflügen, wildem Tanz, Musik und viel Liebe.

"Blumenkinder" ist eine rasante Inszenierung mit bekannten Hits aus der Flower-Power-Zeit, u.a. von Pink Floyd, The Who, Joe Cocker und Jimi Hendrix.

Foto: bacoo-pix.de

 

 

Blumenkinder

Zuschauerstimmen:

„Großartige Sängerinnen und Sänger mit tollen Stimmen.
Der Abend war ein musikalisches Highlight. Das Stück und die Musik von The Doors, Pink Floyd, The Who erinnerte mich an meine Jugendzeit.“
(Dr. Frank-Walter Steinmeier, Schirmherr, Mitglied des Deutschen Bundestages und Bundesminister des Auswärtigen)

"Es war eine tolle Aufführung, herzlichen Dank dafür und ein großes Kompliment an das ganze Team!"
(Dr. Dietlind Tiemann, Oberbürgermeisterin Brandenburg an der Havel)

„Zwischen Love and Peace und politischer Revolte - für die Älteren sind die ‚Blumenkinder‘ sentimentale Reminiszenz, für die Jüngeren wohl eher die irritierende Begegnung mit einer ziemlich abgedrehten Generation – für alle aber schwungvoll inszeniertes Musiktheater mit leidenschaftlich agierenden Darstellern. Und das zur unsterblichen Musik von The Doors, The Who und Pink Floyd, stilecht garniert mit blumenumkränztem Hippie-Bulli am Bühnenrand. Volkswagen ist restlos begeistert.“
(Michael Scholing-Darby, Leiter Politische Kommunikation, Volkswagen AG)

"Frisch , frei, frech  ...ein tolles Erlebnis für mich (Jg.1966 und im damals noch sowjetischen Litauen aufgewachsen, wo man den Duft der weiten Welt nur ahnen konnte) und meinen Mann (Jg.1950 einen 68-er, der damals rosa Latzhosen, lange Haare und dänische Clogs trug und der jetzt kaum stillsitzen konnte und bei den authentisch vorgetragenen Musiktiteln mitgroovte...). Alle Schauspieler bewiesen als Nachgeborene viel Einfühlungsvermögen, die Songs waren/sind  zeitlos ....schon jetzt... und die Band schafft es - obwohl  im Hintergrund platziert - sich ganz nach vorn zu rocken.... Danke für den Abend.
Anekdote als  Zugabe: Gespräch zweier  älterer Brandenburgerinnen vor uns nach Ende der Aufführung:
X : Was hast du hier (DDR) eigentlich damals von den Hippies mitbekommen?
Y: Eigentlich direkt gar nichts. Meine Rebellion war, dass ich keinen Büstenhalter trug.
Die Pointe also: Auch 25 Jahre nach der Einheit wird im kollektiven Unterbewusstsein der Nation noch immer  heftig  Vereinigungsarbeit geleistet durch wechselseitige Aneignung der jeweils ganz anderen Vergangenheit...."
(Violeta Vollmer-Dundulyte, neue Brandenburger Weltbürgerin, und Wilfried Vollmer, Wossi und auch neu in Brandenburg)

"'Blumenkinder' ist ein gutgelauntes, rasantes Musical mit den besten Hits der Hippie-Zeit. Pink Floyd, Jimmi Hendrix, Rolling Stones, The Who, John Lennon, Joe Cocker und und und – all dies von der Band um Dmitri Pavlov mitreißend und covernah gespielt. Die Darsteller, vier Frauen und drei Männer, tanzen, singen und spielen gekonnt zwischen Agitprop, Sit-Ins, Staffelei, Töpferkurs und Esoterik, wobei Vera Tavares als spritzige Afroamerikanerin und Revoluzzerin Marsha dem Spektakel die Internationalität der Flower-Power- Bewegung schenkt. [...] Der Geist der Achtundsechziger [...] hat die Welt und uns von Grund auf verändert, und er lebt. Das schnurrt, mit Ironie gewürzt, zweieinhalb kurzweilige Stunden, bis die Apokalypse über die sympathische Truppe, inzwischen wieder im Jetzt angekommen, hereinbricht." (Inka Bach, MOZ, 21.04.2015)


Ensemble

 

 
Clemens Füsers                        

Autor

 

Sylvia Kuckhoff

 

Regie

 

Olf Kreisel

 

Bühne / Kostüme

 

Dmitri Pavlov

 

Musikalische Leitung / E-Piano / Hammondorgel

 

Warnar van Eeden

 

Choreografie

 

Terry Rudat / Remi Pawlowski

 

Video

 

Hank Teufer

 

 

Produktionsleitung

 

 

Thomas Stewart Gehrke                      

 

Drums

 

Ivan Pavlov

 

 

Bass

 

 

Ralf Tonnius/ Jan Stolterfoht

 

 

Gitarre

 

 

Katrin Lièvre

 

 

Melanie

 

Nicole Behnke

 

 

Sunshine

 

Sophie Duda

 

 

Vivienne

 

Vera Tavares

 

 

Marsha

Patrick Miller

 

 

Johnny Karthago

 

Henning Sedlmeir

 

 

Tommy Lüpertz

 

Steffan Drotleff

 

 

Cheng Li

 

Hank Teufer

 

 

Engelbert Völcker

 

 
Schirmherr:
Dr. Frank-Walter Steinmeier
Mitglied des Deutschen Bundestages und Bundesminister des Auswärtigen

Hauptsponsor:

VW

 

Sponsoren und Förderer:

Stadt Brandenburg    Land Brandenburg    

Dr. Frank-Walter Steinmeier 
Fotos: bacoo-pix.de

Das Ensemble mit dem Schirmherrn Dr. Frank-Walter Steinmeier nach der Premiere am 18.04.2015.

Kunst-Blumenhalle

Diese Ausstellung im Foyer der Studiobühne des Brandenburger Theaters eröffnete zur Premiere von "Blumenkinder" und endete nach der letzten Vorstellung mit einer großen Kunst-Blumenauktion

Eine Initiative des event-theaters in Kooperation mit dem Kulturbeirat der Stadt Brandenburg an der Havel

Ein Mehr an Blumen überzieht Brandenburg an der Havel zur BUGA. Eine Kirchenruine mutiert zur Blumenkirche, Marienberge werden versetzt, Blumenkinder entsteigen den Grüften San Franciscos und bevölkern die Bühne des Brandenburger Theaters.  Auch das event-theater ist ganz unverblümt dabei.  Zur Uraufführung  des Musicals „Blumenkinder“ eröffnet im Foyer der Studiobühne die Kunst-Blumenhalle. Blumenbildende Künstler aus der Stadt und dem Land Brandenburg zeigen ihre Kreationen. Zur Finissage werden die Werke versteigert.

Künstler:

Irene Anton, Ana Finta, Jeannette Goldmann, Michaela Hanemann, Annelie Knobloch, Dorothea Neumann, Violeta Vollmer, Daniel Wandke, Jana Wilsky